BUSINESS-THEATER/IMPROVISATIONSTHEATER
FÜR UNTERNEHMEN MIT DEM Ä-TEAM*

Interview mit AKM zum Businesstheater

Abläufe in Veränderungsprozessen, Konflikte, Visionen, Gefühle wie Widerstand, Sorgen, Bedarf nach Wertschätzung werden spielerisch als Gleichnis, als Bilder, bewegt und mit viel Humor auf die Bühne gebracht.

Es entsteht:
– Distanz zum Thema und damit wieder freie Sicht

– Lachen und damit Verbindungen und Entspannung

– Motivation für und Lust auf Neues

Entweder entwickelt oder improvisiert – nach einem ausführlichen Briefing!!!!

(*Das Ä-Team ist ein fester Stamm von Spielern, Musikern und Moderatoren mit wechselnden Gästen.)

 

FORMATE

  • Mitarbeitertheater
  • unternehmensspezifische Eigenproduktionen
  • Intervention
  • Improvisationen

EINSATZ

  • als Kick-Off bei Tagungen & Führungskräftetagungen
  • bei Kundenevents
  • in der Prozessbegleitung

MITARBEITER-THEATER

Die effektivste Methode, ein Thema kognitiv und emotional nachhaltig zu bearbeiten, ist das Theaterspielen. Bei dieser Form der Teamentwicklung kreieren Sie (mit meiner Hilfe) Theaterszenen, die Sie sich dann gegenseitig vorstellen. Ein Höhepunkt dieses Trainings!

Freies Theaterspiel macht nicht nur Spaß, sondern fördert verborgene Kreativität und stärkt den Teamgeist. Nicht nur die gerade aktiven Akteure, sondern auch die Zuschauer kommen auf ihre Kosten. Spaß, Dynamik, Erkenntnis gehen Hand in Hand. Sie erleben, was passiert, wenn Sie sich einfach einlassen, ohne immer gleich Bedenken zu haben.

NUTZEN

  • Motivierende Methodik, auch zum Auftakt einer Veranstaltung
  • die Teilnehmer kommen durch Assoziations- und Auflockerungsübungen in Bewegung
  • Teamentwicklung wird zum Gemeinschaftserlebnis
  • gemeinsame Erinnerungen werden geschaffen, vorwiegend humorvolle ;))
  • Interaktion und Unterhaltung beschleunigen den Prozessng

UNSERE UNTERSTÜTZUNG

  • Wir bringen den Prozess in Gang.
  • Wir bringen unsere Erfahrung für diese Teamentwicklung (bereits mit bis zu 120 Personen) mit.
  • Requisiten
  • Regie
  • Prämierung

Eine Reflektion mit dem Team im Anschluss ist möglich und sehr wirksam