Vortrag vor Lehrern aus fünf Chemnitzer Schulen

In mir ist alles drin: Ein Stärkungsvortrag

Ein spannender Abend im Chemnitzer Klinikum.

Vortrag zur Unternehmerinnen Konferenz Regia18

Am 19. und 20.10.2018 fand die Regia18 in Wolfen statt. 

150 Unternehmerinnen, weibliche Führungskräfte und potentielle Gründerinnen lernten, feierten und netzwerkten.

Ich hielt den Vortrag: In mir ist alles drin – es war herrlich.

Meine Kolleginnen Friederike Behr und Michaela Rudolf haben mich tatkräftig an unserem Messestand unerstützt.

Ehrenamt: Grußwort zur XXL Zeugnisübergabe IHK zu Leipzig

In meiner Funktion als Vizepräsidentin der IHK zu Leipzig hielt ich zur XXL Zeugnisübergabe vor 1300 Facharbeitern, deren Familien und Unternehmen das Gußwort im CCL.

 

Moderation vor 400 Gästen 30 Jahre Süßbau Taucha

Das ist ein tolles Unternehmen mit tollen Geschichten und den entsprechend tollen Mitarbeitern. Glückwunsch.

Ich durfte nach 10 Jahren wieder dabei sein. Das 20. Jubiläum hatte ich ebenso moderiert und bespielt.

Dieses Jahr feierten und ehrten sich alle im Täubchenthal. Gemeinsam mit dem A Team gestalteten wir den kulturellen Teil.

Vortrag: Generationenkommunikation zum Nordsächsischer Senioren- und Pflegetag.

Im Markt20 tummelten sich viele Intersessierte und Beschäftigte aus Pflege-  und Gesundheitseinrichtungen. Ich hielt einen Vortrag zur Genarationskommunikation.

MIT Bürgermeister Manfred Wilde und Landrat Kai Emanuel:

 

Programm

Delitzsch

Teamentwicklung mit 135 hochkreativen Mitarbeitern

Was für ein Tag: Lachen, sich selber udn Kollegen mit anderen Augen sehen, Kreativität und nachhaltige Impulse.

Wie kann ich innerhalb kurzer Zeit Produkte kreieren – mit Theaer und Musik Buttle ging es …in 60 Minuten.Wir erlebten alS Trainerteam.

Widerstand – Annehmen – und 10 geniale Theaterstücke

Studiogast bei MDR Sachsenradio 28.8.2018

Studiogast bei MDR Radio Sachsen zum sächsischen Dialekt am 28.8.2018. Anbetracht der aktuellen Ereignisse in Chemnitz war es mir wichtig, auch in diese Richtung zu kommunizieren.
Rückmeldungen:
…Mir hat es imponiert, wie Sie regelmäßig und beharrlich auf die Verantwortung der Sachsen gepocht haben, sich auf eigene Werte zurückzubesinnen. Und das trotz eines Moderators, der sehr angestrengt versucht hat, diesen wichtigen Anmerkungen keinen Raum zu geben. Damit waren Sie mein persönlicher Star dieser Gesprächsrunde. Vielen Dank! Mit schönen Grüßen aus dem Freiburger Exil A.F. (sogar dort wird das gehört, Wow)
…Du hast mir gestern aus der Seele gesprochen über die momentane Jämmerlichkeit vieler unserer Landesgenossen. Auch ich habe, mit geschwollenen Adern und dem Versuch dabei ruhig zu bleiben, meinen Sachsen schon gesagt dass sie aufhören sollten, so zu tun als ginge es den meisten schlecht. Oft versuche ich es auch auf die eher ironische Tour, die wirklichen Probleme zu hinterfragen. Es stellt sich heraus, dass, wer gesund ist, selten wirklich große Probleme hat, aber man sich ja so unheimlich benachteiligt fühlt. Immer kennen diese allerdings irgendwelche anderen Leute die ja so schwer betroffen und benachteiligt wären. Ich habe das seltene Pech kaum auf solche unschuldig benachteiligten zu treffen. Schade, dass die wirklichen Probleme wie Bildungspolitik oder Klimaproblematik dann leider hinterm tränennassen Tellerrand verschwinden.
J.W.

 

 

 

Key Note: Jung und Alt – Kommunikation – wie geht das? Zum 2. Nordsächsischen Senioren und Pflegetag in Delitzsch

Respekt, Humor, Whatsapp für ungeduldige wartende 80 Jährige, klare Ansagen und Weisheit – es gab vieles zum Besprechen, Klarmachen und zum Lachen.

Mit Unterstützung durch Friederike Behr entsanden nicht nur ein  Vortrag mit anwendbaren praktischen Ideen und zur Selbstrefelektion, sondern auch gute Spielsituationen, in denen sich viel verstanden fühlten.

In Delitzsch ist echt was los: Alles passirte am Tag der Generationen am 25.8.2018

Zum 11. Mal! Begleitung der Willkommenstage der Auszubildenden der BPW/Wiehl

„Sterne – Regen“ :) Rückmeldungen nach dem 1. Halbjahr

Ich freue mich sehr über solche Rückmeldungen, bedanke mich auch bei meinen Unterstützerinnen Michaela Rudolf ud Friederike Behr.

Das spornt an: Bewertungsportal Proven Expert

 

Augustprojekte

  • 11. x Moderation, Konzeption, Key Note zu den Einführungstagen der Auszubildenden bei den Bergischen Achsen, Wiehl
  • Key Note zur Schulleiterkonferenz in Zwickau
  • Kommunikatins TÜF(ührungskräfte): 2 Tage Intensiv Training
  • öffentlicher Auftritt: Zündeln oder Löschen im Kabaretttheater Sanftwut
  • Key Note: Alt und Jung – wie passt das: Tag der Generationen Delitzsch

15.6.18/Key Note: Kommunikation in stressigen Situationen 25.Sommersymposium des MVZI im DGI e.V.

Arzthelferinnen lieben ihre Arbeit und dennoch brauchen auch diese manchmal eine Idee für den Umgang mit Patienten. die drängen, nicht grüßen, kaum sagen können, was sie brauchen.

Wie verhält man sich, wie setzt man Grenzen, wie klärt frau solche Situationen. Anschaulich klar und ideenreich demonstrierte ich mit toller Unterstützung von Friederike Behr neue Strategien. Ein humorvoller gradliniger Kraftspende – Vortrag.

Vortrag/ Impressionen vom 25. Unternehmertag IHK Chemnitz

25. Unternehmertag in der IHK Chemnitz mit den Moderatoren Felix Thönnessen, Düsseldorf, Hirnforscher Prof.Dr. Bernd Nolte, Stuttgart und Annekatrin Michler, Leipzig mit Vortrag zur Teamentwicklung und Umgang der Generationen

Kunst trifft Wirtschaft: Kulturtreff im Kunstkraftwerk

Kunst trifft Wirtschaft. Als Vizepräsidentin der IHK zu Leipzig, als Unternehmerin sowie Kulturschaffende war ich aktiv in der Runde der Leipziger Kulturbürgermeisterin. Tolle Location Kunstkraftwerk_leipzig

8.3. Verband der Wohnungswirtschaften Thüringen – Businesstheater

Wow: 70 taffe, fröhliche Frauen waren beim traditionellen Verbandstag anlässlich des Internationalen Frauentages in Erfurt beisammen. Es ging humorvoll klar zur Sache: Struktur geben, Weichsein, Nachgeben, Klare Ansagen machen, Sich verbinden, Neid, Umgang von Frauen im Führungspostion untereinander.

Viel Lachen, Nachdenklichsein und so manchen  kleiner Widerstand – mit Aha Effekt  konnte ich wecken.

Erfolgreicher Start des neuen Theaterprojektes: Zündeln oder Löschen

Zündeln oder Löschen, wie man es macht, macht man es verkehrt…

Drei gute Premierentermine gab es am 20., 22. und 23.2. im Kabaretttheater Sabftwur . Das Publikum war mein Erfolgsmesser,  reagiert es oder nicht:) und schon kann sich etwas verändern, erneuern. Ändertainment in einem Kabarett ist schon eine Herausforderung. Mich hat es gestärkt und eine gute Partnerschaft mit der Pianistin Anja Halefeld entsteht  gerade in neuer Qualität. Danke

Ich danke ebenso Friederike Behr und Lothar Rober Hansen.

Bei den Proben

Key Note: Kommunikation im Team: So agieren wir im WIR

Vortrag für 450 Pädagoginnen und Pädagogen des Eigenbetriebes Kita Halle: Kommunikation im Team in der Konzerthalle der Ulrichkirche Halle mit anschließender Impro Show und Standing Ovation 🙂 01.02.2018

 

 

Azubi-Knigge versus Gesellschaftsknigge: Workshop

Ist die Z Generation schwer integrierbar? Was sollten junge Leute beachten, Klarheit, was Generationen trennt und wie die Verbindung entsteht, Lachen und Betroffensein—all diese Dinge kamen „auf den Tisch“ beim ZEV Zwickau mit 25 jungen Leuten: 27.1.2018. All diese Dinge wollen die Teilnehmer ab sofort anders machen (siehe Foto)

PREMIERE: 20.2. Zündeln oder Löschen

Premienvorbereitung. Dichten, Proben, Verwerfen, Zweifeln…ein spannender Prozess:

Ergebisse: 20., 22. und 23.2.2018 im Kabaretttheater SantWut

Zündeln oder Löschen-wie man´s mancht macht man´s verkehrt

Ein Theaterstück von und mit Annekatrin Michler – Die Ändertainerin®
Als staatlich geprüfte Brandschutzbeauftragte für Brände zwischen den Menschen Margot Hammer–Samt, lockt Sie Annekatrin Michler –zu einem Feuerwerk aus gewohnt sächsischem Charme, pointiertem Wortwitz, improvisierten Liedern und manch leisem Ton.
Margot Hammer–Samt philosophiert übers Leben und untersucht gemeinsam mit dem Publikum, wie man im richtigen Moment in Flammen aufgeht oder innere Brände löscht.
Ein „Brandschutz“-Vortrag zur zwischenmenschlichen Verständigung.
Musikalisch begleitet wird das Programm von der Pianistin Anja Halefeldt
„Die Frau ist ein Vulkan.“ (MDR Sachsenspiegel 2017)

Neubrandenburg: 2 Teamentwicklungen, Wintereinbruch, Reisefreuden

Zwei Teams aus zwei Kitas waren mit mir unterwegs über ihre Arbeit zu reflektieren, zu wertschätzen, zu untersuchen, zu lachen und sich zu stärken.

Bei einem Team war ich nun schon zum 3. x , es ist fast wie nach Hause kommen. 2019 ist schon geplant.

Fazit: Hausaufgaben wurden gemacht 🙂

Der Weg dahin war echt eine Herausforderung, doch Hilfe gab es und kein Ast auf den Gleisen kann meinen Weg zum Ziel aufhalten.