Das Jahr 2019 – ein kurzer Rückblick

2019 war ich sehr oft als Teamentwicklerin gefragt. Dabei ging es neben dem Erinnern, was wirklich alles gut ist, oft um das Aufdecken von Konflikten, das offene Aussprechen sowie um nachhaltige Lösungen und Änderungen.

Was mich 2019 besonders bewegte und auch Teil meiner Arbeit wurde, ist die zunehmende Verunsicherung gerade dienstleistender Unternehmen durch respektlos wirkende und wenig wertschätzende Kunden. Das betrifft aber leider auch teilweise den Umgang des Kollegs*innen innerhalb der Teams.

Kinomitarbeiter*innen, Mitarbeiter*innen der Stadtreinigung oder im Pflegebereich, in Kindergärten und Schulen ermutigte ich zu mehr Selbstbewusstsein, Mut und Rückendeckung durch die Führungskräfte einzufordern. Ein Schwerpunkt in diesem Zusammenhang war das Thema Grenzen zu setzen und trotzdem in Verbindung zu bleiben.

Ein weiterer Schwerpunkt 2019 war meine Rolle als Rednerin auf verschiedenen Führungskräftetagungen und Kick Off-Veranstaltungen. Besonders gefragt waren meine Vorträge zu einer wertschätzenden und motivierenden Kommunikation, zum Thema „Wie kommen wir ins WIR“ sowie mein Highlight: „In mir ist alles drin – ein Stärkungsprogramm“.

Für mich ist es wunderbar, im Anschluss an meine Vorträge immer wieder Rückmeldungen zu erhalten, die erzählen, dass meine Tipps und Ideen sofort anwendbar und praktikabel sind, langfristig wirken und allen viel Lachen beschert haben. Mich macht stolz, dass sich die Ändertainerin® – Vorträge sich durch ihre Individualität und Zielgruppenspezifität deutlich vom Speaker-Markt abheben.

Dies macht mir auch die stetig steigende Zahl an Anfragen deutlich. Umso mehr bin ich sehr dankbar über die verlässliche und gute Zusammenarbeit mit meinem Ändertainment®-Team (Friederike Behr, Michaela B. Rudolf, Lothar R. Hansen).

Gemeinsam haben wir in diesem Jahr tolle Businesstheater-Projekte für Unternehmen entwickelt und gespielt sowie so manche Firmenveranstaltung mit Improvisationstheater bereichert.

Das Ändertainment-Team® übernimmt als Business- und Teamcoaches zunehmend Aufträge und ich stehe ihnen als Mentorin zur Seite. Ich freue mich sehr darüber, denn es unterstützt mich und vervielfacht unsere Möglichkeiten, unsere Werte, Haltungen und unsere Methoden in die Welt hinauszutragen.

Sehr gern denke ich auch an meine Aufträge in Österreich zurück und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung im kommenden Jahr.

In meinem Wirken als Künstlerin und Gastspielerin auf meiner Hausbühne „Kabarett Theater SanftWut“ erlebe ich, dass mein Ändertainment® auf der Bühne als ein interessantes Format in der Leipziger Kulturlandschaft bekannter wird. Ich freue mich über den großen Zuspruch, den meine Stücke „Säggsisch fier de innerdeitsche Entwigglung“, „Zündeln oder Löschen“ und „In mir ist alles drin“ erhalten – sowohl von privaten Zuschauern als auch von Unternehmen.

Parallel zu meiner Trainertätigkeit entwickelte ich mein Weihnachtsspecial: „Nichts ist uns heilig: Ä Sagg voller Überraschungen“ – eine große Herausforderung und Anstrengung für mich im Jahresendspurt.

Trotz mancher Erschöpfung bin ich dankbar dafür, welch´ großes Vertrauen unserer Kompetenz und unseren Methoden entgegengebracht wurde. Ein wenig Ruhe nun zum Jahresausklang und dann starten wir in ein neues Jahr mit hoffentlich vielen neuen Herausforderungen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.