News & Storytelling

Am 14.5.24 hielt Annekatrin Michler beim 3. FEM-Netzwerktreffen in Mittweida einen Impulsvortrag, mit dem Motto „Auftanken“.
Doch es ging nicht um das „übliche“ Entspannen wie in einem Wellnesshotel oder in der Natur. Nein, diesmal ging es darum, bei sich selbst zu tanken und innerlich zu reflektieren.
Kann man wirklich „in sich reinhorchen“, wenn man von über 80 Teilnehmern umgeben ist? Die Antwort lautet definitiv: Ja. In ihrer Keynote tauchte sie in das Thema unserer inneren Antreiber der Transaktionsanalyse ein. Es ging um Bewusstsein, das BerührtSein, das Lachen und neue Gedanken – und viele Teilnehmerinnen entdeckten dabei eine Fülle von Einsichten und Inspiration.
Die Atmosphäre war spannend: Mal war es still, wenn jede Teilnehmerin in ihre eigene Gedankenwelt eintauchte, mal wurde herzhaft gelacht, wenn die Teilnehmenden gemeinsam Erkenntnisse teilten. Und mit diesem Thema war das Auftanken im Netzwerk auch eine Vertiefung der Verbindung.
Dieses Netzwerk-Treffen hat gezeigt, dass Auftanken auch von innen kommt – von der Möglichkeit, sich selbst besser zu verstehen und mit anderen zu teilen.
In zwei Kurz-Workshops gab es dann gemeinsam mit Friederike Behr und Michaela B. Rudolf Impulse zur Schlagfertigkeit.

Respekt und Wissenstransfer: Generationen übergreifend gemeinsam gestalten. So lautete der Titel des Impulsvortrages von Annekatrin Michler zum IBA-Praxispartnertreffen.

Gute Inhalte und neue Projekte brauchen eine gute Inszenierung und wichtig dabei ist, dass das Team das  auch in das System transportiert.
In wunderbarer Umgebung waren das wichtige Erkenntnisse einer Teamentwicklung im Spreewald.

Wissenstransfer ist eine Kunst – besonders in Momenten, in denen neues Wissen und frische Perspektiven dringend benötigt werden. Doch wie vermittelt man diese, ohne dass sich die andere Seite abgewertet fühlt?
Genau das war das Thema des Impulsvortrages von Annekatrin Michler anlässlich der Zeugnisübergabe der IHK zu Leipzig nach erfolgreich bestandener Prüfung in der Fortbildung zu Meistern und Fachwirten.
Gemeinsam mit Friederike Behr zeigte sie auf, wie schnell gut gemeinte Ratschläge als Belehrungen missverstanden werden können, was nicht nur Beziehungen gefährdet, sondern auch den Wissensaustausch blockiert.
Die  Kommunikation zwischen den Generationen ist ein  wiederkehrendes Thema in den Arbeiten von Annekatrin Michler  zu Veränderungsprozessen. Es geht darum, Brücken zu bauen, nicht Mauern.

Über 10 Millionen Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit haben allein die Prüferinnen und Prüfer der @Handwerkskammer zu Leipzig in 30 Jahren geleistet, die am Ehrenamtstag im Rahmen der Leipziger Handwerksmesse 2024 für ihr 10, 20 und 25jähriges Engagement gewürdigt wurden. Diese Stundenzahl ist jedoch nur ein Ausschnitt aus dem riesigen Engagement aller Prüfenden. Sie alle haben mit ihrem Fachwissen und ihrer Empathie junge Menschen in ihren Berufen unterstützt und gefordert. 
Am 16. Februar 2024 moderierte Annekatrin Michler
diese Veranstaltung im Congress Center Leipzig, setze inspirierende Impulse, gemeinsam mit Friederike Behr, und verband am Ende alle durch gemeinsames Lachen.

Laut Agenda war ein Strategieworkshop geplant, der von Annekatrin Michler moderiert werden sollte.
Aus dem Workshop wurde letztendlich eine spannende Teamentwicklung. Es wurde für alle Teilnehmenden deutlich, dass ab und an der Blick auf die emotionale Ebene und das Verständnis füreinander gerichtet werden muss. Erst nach dem Aussprechen von Wünschen, Erwartungen sowie Emotionen können dann effektiv und zielgerichtet Strategien besprochen und geplant werden. Und das gemeinsame Lachen ein weiteres gutes Bindemittel war.

Erlebnisvortrag - Staerkungsprogramm für Frauen

Geben und Nehmen, Führen und Folgen, Lachen und Berührtsein, Wut und Aushalten…das sind die Zutaten für die eigene Stärkung und eine gute Verbindung zu anderen.
Annekatrin Michler hat mit Ihrem Vortrag an dem Frauenstärkungstag: „In mir ist alles drin“  am 9.3.2024  erinnert.
Was für eine Energie, Dynamik, emotionale Momente, Lachen und Nachdenklichkeit in 2,5 Stunden… Mit diesem Impulsvortrag hat Annekatrin Michler fast 80 Frauen aus ganz Sachsen begeistert.
Die Frauen aus verschiedenen Branchen und Hierarchiestufen fuhren inspiriert und gestärkt für ihre Kommunikation und ihr Verhalten sowie mit vielen praktischen Tipps für Beruf und Privatleben im Gepäck nach Hause.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeitmanagement. In stürmischen Zeiten den Überblick bewahren

Michaela B. Rudolf vom Ändertainment®-Team war virtuell mit einer Fortbildung zum Thema „Stressmanagement: In stürmischen Zeiten den Überblick wahren“ für Lehrerinnen und Lehrer im Einsatz.
Es ging in diesem Workshop um den bewussten Umgang mit Stressphasen , das Finden und Annehmen eigener Ressourcen, Zeitdiebe und Zugang zur Selbstmotivation. 

Wir haben den Februar mit einer Fortbildung für uns begonnen.
Zwei Tage lang ging es um das Thema „KI-Künstliche Intelligenz“ im Marketing.

1 2 3 6